Kann man mit Youtube Geld verdienen?

youtubeYouTube Videos wie „Charly bit my finger“ oder das von dem lallenden Jungen nach einem Zahnarztbesuch kennt so gut wie jeder. Und auch die offiziellen Zahlen zu Youtube sind beeindruckend: es hat 1 Milliarde Nutzer, pro Minute werden 300 Stunden Videomaterial hochgeladen und pro Tag gibt es Klickraten in Milliardenhöhe. Da liegt der Gedanke nahe auch auf den Zug aufzuspringen und mit Videos sein Geld zu verdienen.
Angeblich wurde beispielsweise an die Familie des narkotisierten Jungen Werbe-Einnahmen von mehr als 100.000 $ ausgezahlt.
Wir schildern euch was ihr machen könnt, wie viel tatsächlich zu holen ist und auf was ihr besser achten solltet wenn ihr YouTube als Einnahmequelle nutzen wollt.

Was muss ich machen? YouTube Step-by-step

  • YouTube Konto anlegen (entweder direkt bei YouTube oder ganz einfach über dein Google Konto)
  • YouTube Kanal anlegen (einen oder auch mehrere)
  • Unter „Einstellungen“ gibt es in den Kanaleinstellungen den Punkt „Monetarisierung“ (wörtlich: einen Geldwert zumessen). Wer hier auf „Konto aktivieren“ klickt erlaubt YouTube auf seinem Kanal Werbung zu schalten und das bringt Geld.
  • Um dieses Geld zu bekommen muss man sich noch ein AdSense Konto anlegen und dies mit seinem YouTube Konto verknüpfen.

Wie funktioniert das Geldverdienen mit YouTube?

Galileo hat einen interessanten Bericht zum Thema Monetarisierung auf Youtube gefilmt, den ihr euch auf jeden Fall ansehen solltet. Natürlich auf Youtube :)

Reichweite & Werbeeinnahmen

Prinzipiell dreht sich bei YouTube alles um die Klicks und Videoaufrufe. Je mehr Klicks desto mehr Einnahmen – klingt logisch. Schaut man genauer hin geht es aber um mehr als Klicks, die Reichweite muss stimmen. Und Reichweite erlangt man durch Abonnenten. Die Reichweite hängt dann auch direkt mit den Werbeeinnahmen zusammen. Youtube beteiligt seine Kanalbetreiber nämlich direkt an den Werbeeinnahmen, die durch vorgeschaltete Werbeclips oder InVideoAnzeigen generiert werden. Dabei erhält Youtube 45 % und 55 % bleiben direkt bei dir. Pi mal Daumen kann man sagen, dass ab einer Million Abonnenten die Einnahmen richtig interessant werden.

Einem Youtube Netzwerk beitreten

You-Tube Netzwerke lassen sich gut mit Plattenfirmen vergleichen, die sich um ihre Musiker kümmern. Sie bündeln Videokanäle zu bestimmten Themen und können so die Reichweiten der Kanäle besser vermarkten. So können sie beispielsweise mit Themen wie Games oder Kosmetik den Werbekunden Millionenfache Abrufe garantieren. Daneben geben sie technische Hilfe beim drehen oder schneiden, unterstützen bei der Marketing- und Pressearbeit oder stellen Kooperationen mit anderen Videokanälen her. Mit diesen Möglichkeiten können sie regelrechte YouTube Stars aufbauen. Doch alles hat seinen Preis: man bindet sich für eine bestimmte Zeit und gibt um die 30 Prozent seiner Einnahmen ab. Zu den größten deutschen YouTube Netzwerken zählen Mediakraft, KB Show, Constantin TV, Gold1 Networks, Tube Agency, Kontor.tv oder Divimove. Und YouTube selbst bietet auch ein YouTube Partnerprogramm an.

Product Placement

product placementWer in seine Videos oder in deren Beschreibung Produkte einbaut kann zusätzlich Geld verdienen.
Am besten eignet sich hierfür Equipment oder Produkte über die im Video gesprochen wird oder aber man besucht eine gesponserte Veranstaltung über die dann ein Video gedreht wird. Aber es gibt zahlreiche andere Möglichkeiten – hier ist Kreativität gefragt, und Vorsicht geboten. Denn Schleichwerbung ist auch bei YouTube nicht erlaubt. Empfehle oder Bewerte daher nur Produkte, welche du selbst gut findest bzw. teste und bewerte ehrlich und kennzeichne Produktplatzierungen. Beliebte Kennzeichnungen sind ein kleines „P“ am Videorand oder ein Satz in der Beschreibung wie „Vielen Dank an „XYZ“ für die Unterstützung dieses Videos“.
Was du damit verdienen kannst hängt mal wieder mit der Reichweite und den Klicks zusammen. Als Richtwert für ein ca. einminütiges Product Placement auf einem mittelgroßen Kanal mit 50.000 bis 100.000 Views pro Monat, können das schon mal 2.000 EUR sein.

Merchandise

Vor allem große und bekannte YouTube Kanäle haben Merchandise bzw. Fan-Artikel. Auch hier ist natürlich wieder Kreativität gefragt. Es gibt darauf spezialisierte Partnerhändler (z.B. „3dsupply“), die sämtliche Leistungen wie Druck, Versand und Bezahlvorgang übernehmen, und dir so den ganzen Stress abnehmen. Bei einem T-Shirt, dem Merch-Artikel schlechthin, liegen die Gewinnmargen bei 3 bis vier Euro. Mit den aktuell bekanntesten YouTube T-Shirts werden so monatlich bis zu 2.000 EUR verdient.

Für wen lohnt sich YouTube?

Die Zahlen klingen natürlich verlockend. ABER: nicht viele verdienen damit wirklich ihr tägliches Brot. Von allen YouTubern weltweit kann weniger als ein Prozent davon leben. Um die angestrebte große Reichweite zu erlangen braucht man regelmäßig neue, spannende Inhalte, die einen von der Masse abheben und die eine große Gruppe an Leuten interessiert. Idealerweise hast du auch schon eine große Community (Facebook, Blog, Website) außerhalb von YouTube und kannst sie mitringen. Die häufigsten Themen unter den top 1000 Kanälen sind übrigens Musik, Games und Comedy und veröffentlichen im Durchschnitt pro Tag ein Video – nur zur Orientierung.

Geld mit Videos von anderen verdienen

Eine Alternative zum selbst Videos machen ist es Videos von Anderen zu benutzen. Baue Youtube Themenkanäle auf und stell dort passende und interessante Videos zusammen. Bei Goviral kann man beispielsweise aus einer Vielzahl von Videos auswählen und sie in seine eigenen Channels einbauen. Bei guter Vermarktung und regelmäßig neuen Videos und Inhalten, die die Leute interessieren, generiert man Traffic und kommt zu einer hohen Reichweite, die man dann wieder monetarisieren kann. VORSICHT: Urheberrechtsverletzungen! Im Grunde muss man jeden Ersteller eines Videos um Erlaubnis bitten!

Wie viel kann man verdienen?

Leider gibt es kaum verlässliche, offizielle oder genaue Angaben. Laut Business Insider verdienen aber die 20 größten YouTube Channels um die 1 Million Dollar im Jahr. Der derzeit erfolgreichste YouTuber PieDieWie soll zwischen 1,1 und 16,9 Mio USD im Jahr verdienen.
Ein wichtiger Wert wenn es um YouTube Einnahmen geht ist der CPM (Cost-Per-Mille), der zwischen
0,60 und 5 USD liegt. Das heißt für 1.000 Klicks bekommt man zwischen 0,60 und 5 USD. Abhängig ist die genaue Höhe von: Qualität des Traffic, Ursprungsland, Themengebiet, Preis von bestimmten Werbungen, Adblocks, tatsächlichen Klickraten etc. Ein cooles Tool um sich hier einen Überblick zu verschaffen bietet Social Blade mit dem YouTube Money Kalkulator. Die Erfahrung hat gezeigt dass die realistische Zahl bei ca einem drittel der Maximaleinnahmen liegt. Als Beispiel sei hier Kontor (ein Hamburger Musiklabel das einen der erfolgreichsten YouTube Kanäle Deutschlands hat) aufgeführt, das laut socialblade zwischen 178.800 und 32,9 Millionen USD jährlich, also wahrscheinlich um die 11 Mio USD verdient.

Vorsicht! Was du unbedingt beachten solltest…

schild mit paragraphen

Urheberrechtsverletzungen sind kein Kavaliersdelikt! Bereits die musikalische Unterlegung eines Videos kann zum Problem werden. Neben Musik können auch Ausschnitte aus Filmen, Logos, Fotos mächtig ärger machen. Beachte daher die YouTube AGBs, das deutsche Urheberrecht und das Persönlichkeitsreicht! Es drohen die Sperrung eures Kanals oder Abmahnungen des jeweiligen Rechteinhabers. YouTube prüft auch selbst vor der Freischaltung von Werbung für ein Video ob fremde Inhalte eingebunden sind und lässt dann evtl. keine Monetarisierung zu. Und besonders ärgerlich wird es, wenn deine Videos den Rechteinhabern Einnahmen bringen aber nicht dir selbst.

Tipps für einen erfolgreichen Kanal:

  • mache Werbung auf sozialen Medien (Facebook, Twitter, instagram etc.)
  • YouTube ist die weltweit zweitgrößte Suchmaschine – benutze passende Keywords, ansprechende Überschriften und wähle sinnvolle Tags, damit die Leute deine Videos auch finden können
  • lade regelmäßig neue Inhalte hoch aber vergiss darüber nicht die Qualität
  • mache Videos über Dinge, die gerade im Internet sehr beliebt sind
  • versuche deine eigene Nische zu finden

Interessante Links:

Liste der meistgesehenen YouTube Videos aller Zeiten:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLirAqAtl_h2r5g8xGajEwdXd3x1sZh8hC
http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_most_viewed_YouTube_videos

Liste von Top Youtubern (kann nach subscribers and views sortiert werden):

http://socialblade.com/youtube/ (YouTuber Analytics Service)

Verrückte Channels die wirklich Geld bringen:

http://www.oddee.com/item_99232.aspx
http://www.dailymail.co.uk/femail/article-2997797/Parents-earn-1-million-year-making-YouTube-videos-children-playing-toys.html
http://www.celebritynetworth.com/articles/celebrity/the-25-highest-earning-youtube-stars/

 

Keine Kommentare